FIO Wines

Wenn van der Niepoort mit Kettern in den Keller steigt...

Dirk van der Niepoort ist heute eine der profiliertesten Winzerpersönlichkeiten in Portugal. Sein international vielleicht bekanntester Wein trägt den schönen Namen "Fabelhaft". Niepoort, ein Kenner der weltweiten Weinlandschaft richtet sein Blick weit nach Norden an die Mosel. Seit einigen Jahren pflegt er eine enge Freundschaft mit dem wesentlich jüngeren Winzer Philipp Kettern aus Piesport. Philipp ist ein ":Andersdenker". Die beiden Weinmacher gründen gemeinsam mit Dirk van der Niepoorts Sohn Daniel an der Mosel das neue Weingut "FIO". Faden bedeutet der Name auf Portugiesisch. Zunächst keltern sie Trauben aus dem Rebbestand des Weinguts Lothar Kettern, suchen aber bereits aktiv eigene Rebflächen und eigene Wirtschaftsgebäude. Daniel van der Niepoort wohnt und arbeitet übrigens schon einige Zeit im Betrieb der Familie Kettern an der Mosel. Zur Weinmesse veritable 16 Anfang Juli 2016 im pfälzischen St. Martin werden die ersten vier Weine von FIO der Öffentlichkeit präsentiert, drei Rieslinge und eine Rebsorten-Cuvée mit dem schönen Namen "Rätzelhaft". Gar nicht rätselhaft ist die Motivation von Dirk van der Niepoort für die Hinwendung zum noblen Riesling. Wer die Traubensorte kennt, weiss um die Vielfalt und die hohe Qualität der Weine. Wie diese Rieslinge aussehen sollen, davon gibt es auch schon sehr konkrete Vorstellungen der Neuwinzer: Der alte Moselstil soll wiederbelebt werden, so wie man in den 1920er Jahren gearbeitet hat. Spitzenqualitäten mit mindestens zwei Jahren Hefelagerung, ohne Schwefelzusätze und Ausbau über 18 Monate im Holz. Der Wein soll leicht sein und unter 12% Alkohol haben. Ein neues Weinprojekt mit so hochkarätiger Besetzung, das sind doch richtig gute Nachrichten.